Das nächste Treffen des Radebeuler Verkehrsrates findet am

Donnerstag, den 11. Januar 2018 um 17:00 Uhr im Beratungsraum "Alte Post",


Pestalozzistraße 4 in 01445 Radebeul, statt.
Die Sitzungen sind öffentlich, es wird jedoch eine Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erbeten.

Im Radebeuler Verkehrsrat kommen Vertreter aus verkehrsbetroffenen Bürgerinitiativen mit der Stadtverwaltung zusammen. Die ca. vierteljährlich stattfindenden Treffen werden vom Bündnis Verkehrsentlastung Elbtal organisiert und dabei kommen auch Anliegen einzelner Bürger auf den Tisch. Probleme sollen auf dem direkten Weg mit den Verantwortlichen besprochen und Fragen beantwortet werden.

Zudem setzen sich das BVE und die Stadtverwaltung für ein Präventionskonzept ein. Dabei soll es nicht vorrangig um die Einnahme von Bußgeld gehen, aber trotzdem die Verkehrssicherheit erhöht, die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit verbessert und die Lärmbelastung reduziert werden. Mit Tempotafeln und geeigneter Beschilderung sollen Autofahrer sensibilisiert und zur Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit angehalten werden. Amtliche Geschwindigkeitskontrollen sollen die präventiven Maßnahmen zwar unterstützen, jedoch nicht ausschließlich das einzige Mittel der Verkehrserziehung bleiben. Damit soll die Akzeptanz von Geschwindigkeitsbeschränkungen insbesondere in Wohngebieten verbessert werden.

In einer Vereinbarung zwischen Bürgerinitiativen, BVE und der Stadtverwaltung Radebeul wurde festgelegt, dass ein Teil der eingenommenen Bußgelder für präventive Maßnahmen verwendet wird. Damit sollen Beschilderungen und Markierungen verbessert oder weitere Tempotafeln angeschafft bzw. unterhalten werden. Die Bürger erhalten  mehr Mitsprachemöglichkeiten bei den Aufstellorten der Tempotafeln und können Anregungen zur Verbesserung der Verkehrssituation geben. Die Ergebnisse der Präventionsmaßnahmen werden im Verkehrsrat regelmäßig ausgewertet.

 

 

Sächsische Zeitung-Online | Weniger Lärm, mehr Sicherheit

Stadtverwaltung Radebeul | Vereinbarung für mehr Sicherheit im Straßenverkehr geschlossen

DNN-Online | Radebeul gründet Verkehrsrat

Wochenkurier | Mehr Sicherheit auf Radebeuls Straßen