Die Messung und Bewertung von Schallimmission ist sehr komplex und erfordert spezielle Fachkenntnisse. Wir erstellen deshalb keine Lärmgutachten. Unsere Messergebnisse sind rein informell und gerichtlich nicht verwertbar. Wir betreiben keine kommerzielle Lärmmessung. Vielmehr hat uns die Not dazu gedrängt, selbst zu messen.

Die Messungen werden mit kalibrierten Schallpegelmessgerät Klasse 2 durchgeführt. Die Kalibrierung des Messgeräts wird vor und nach jeder Messung überprüft. Während der Aufzeichnungsdauer von 24 Stunden werden in Zeitintervallen von 3 Sekunden insgesamt je Messort 28800 Einzelmessungen berücksichtigt. Aus den Messungen wird nach DIN 45641 der Mittelungspegel für die Bewertungszeiträume Tag (06.00 bis 18.00 Uhr), Abend (18.00 bis 22.00 Uhr) und Nacht (22.00 bis 06.00 Uhr) berechnet. Gemäß „Technischer Anleitung zum Schutz gegen Lärm“ (TA-Lärm) und DIN 45642 dokumentieren wir den Standort sowie die Umgebungsbedingungen der Messung und nehmen einen Messabschlag von -3dB(A) vor.

Für die Berechnung der Impulshaltigkeit werden hochauflösende Messreihen der Geräuschquelle herangezogen. Die Messreihen werden im Takt von 5,0 Sekunden analysiert. Aus der Differenz von Taktmaximal-Mittelungspegel und Mittelungspegel wird der Zuschlag für die Impulshaltigkeit ermittelt.

Die veröffentlichten Tabellen und Diagramme sind als „Lärmstundenplan“ für den jeweiligen Messort zu sehen. Sie können daraus entnehmen, zu welcher Tageszeit die Lärmimmission besonders stark war oder zu welcher Zeit die Lärm-Grenzwerte eingehalten wurden. Die Lärmbelastung wird wie folgt bewertet:

LDENLNIGHT (22:00 - 06:00 Uhr)Bewertung
< 55 dB(A) < 45 dB(A) subjektiv geprägte Belästigung, geringe Belastung
55 - 65 dB(A) 45 - 55 dB(A) Belastung
65 - 70 dB(A) 55 - 60 dB(A) hohe Belastung, Gesundheitsgefahr
> 70 dB(A) > 60 dB(A) sehr hohe Belastung,Gesundheitsgefahr


Die Messungen sind Einzelbetrachtungen am jeweiligen Messort und dürfen nicht verallgemeinert werden. Sie widerspiegeln die Betroffenheit der Anwohner in ihrer konkreten Wohnsituation.

Der angegebene Lärmindex LDEN ist der Mittelungspegel über Tag, Abend und Nacht (24 Stunden) mit 5 dB Zuschlag für den Abend und 10 dB für die Nacht gemäß Verordnung über die Lärmkartierung. Er wird üblicherweise als Jahresmittelwert angegeben, bezieht sich hier jedoch auf den Beurteilungszeitraum von 24 Stunden.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie Fragen zu unseren Messungen haben. Eine kurze Einführung zum Thema Lärm, interessante Literatur und weiterführende Links finden Sie unter: Was ist Lärm?